Wiltmann, die Wurst und die Kunst

Wiltmann, die Wurst und die Kunst

Was verbindet die Wurst mit der Kunst? Antworten bietet ein geführter Rundgang über das Gelände der Firma Wiltmann mit Besprechung ausgewählter Werke des Künstlers Otmar Alt.
Wurst und Kunst haben auf den ersten Blick nicht viel miteinander zu tun. Der Fleischwarenhersteller Wiltmann aus dem westfälischen Peckeloh beweist das Gegenteil: Kunst ist hier integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. In dem familiengeführten Industrieunternehmen gehen bildende Kunst und die Kunst moderner Wurstfertigung Hand in Hand.
Initiator der Kunstförderung bei Wiltmann sind Dres. Inga und Wolfgang Ingold. Sie empfinden Kunst als einen wesentlichen Teil des Lebens. Auch Generics, wie Würste, Pasteten und Sülzen sind für Wiltmann Kulturgüter, die es verdienen, mit den Mitteln der Kunst ästhetisiert zu werden. Seit mehr als einem Vierteljahrhundert gehören die geniale Formensprache und die kraftvolle Farbvielfalt des international renommierten Künstlers Otmar Alt (*1940 in Wernigerode) zur Unternehmens- und Markenkultur. In diesem Zeitraum hat er für und mit Wiltmann zahlreiche Projekte realisiert. Seine Arbeiten finden sich auf Produktverpackungen und Werbemitteln ebenso wie auf Wand- und Fensterflächen im Unternehmen.
Heute gehört die Kunst von Otmar Alt zum Profil der „Marke für Genießer“ – die systemische Beziehung von Wurst und Kunst ist überall im Unternehmen präsent. Und es ist der gemeinsame Anspruch von Otmar Alt und der Marke Wiltmann, ihre Kunst jedermann zum Genuss zu offerieren. In diesem Sinne sind kunstinteressierte Bürger eingeladen, die Werke Otmar Alts im Rahmen einer Führung über das Unternehmensgelände in Peckeloh zu entdecken und mehr über die Verbindung von Wurst und Kunst zu erfahren.

Preis: kostenfrei

Kontakt:
Telefon: 05423 / 170
E-Mail: info(at)wiltmann(dot)de


www.wiltmann.de
 

Adresse

Franz Wiltmann GmbH & Co. KG

W.-Kleine-Straße 16
33775 Versmold

Termine 2019

Sep

23

14:30