Historisches Museum Steinhagen

Historisches Museum Steinhagen

Vor allem die Wacholderbeere und der aus ihr hergestellte “Steinhäger“ machte die Gemeinde Steinhagen auf der ganzen Welt bekannt.
In der Blütezeit gab es in Steinhagen 20 gewerbliche Brennereien mit zeitweilig über 3000 Beschäftigten. Das Historische Museum Steinhagen bewahrt und pflegt in den ehemaligen Räumen der Brennerei „Schlichte“ die Erinnerung an diese besonders prägende Epoche in der Geschichte Steinhagens. Schon von weitem kann man auf dem Dach des Museums das über fünf Meter hohe Modell der charakteristischen länglichen Flasche, der Kruke, sehen.

In dem Museum erwartet den Besucher auf über 650 Quadratmetern Ausstellungsfläche nicht nur eine sorgfältig zusammengetragene Sammlung von historischen Brenngeräten und Utensilien zur Herstellung und zum Vertrieb des “Steinhägers“, sondern auch die Nachbauten einer alten ortsansässigen Apotheke und eines "Tante-Emma-Ladens".

Führungen werden auf Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten durchgeführt.

Kostenbeitrag pro Person
Gruppen bis 20 Personen 5,00 €/Person
Gruppen ab 21 Personen  4,00 €/Person

(Gruppenführungen ab 10 Personen)

Öffnungszeiten
Donnerstags & Samstags 15 - 17 Uhr
April bis Oktober: Jeden 1. Sonntag im Monat 15 - 17 Uhr
Zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt das Museum geschlossen.

Kontakt
Telefon: 05204 / 7755 (donnerstags 15-17 Uhr)
E-Mail: info(at)historisches-museum-steinhagen(dot)de

www.historisches-museum-steinhagen.de
 

Adresse

Historisches Museum Steinhagen

Kirchplatz 26
33803 Steinhagen