Sauerkraut-Seminar auf dem Greffener Weinfest

Sauerkraut-Seminar auf dem Greffener Weinfest

Mit der Aktion soll vor allem jungen Familien präsentiert werden, wie noch vor wenigen Jahren hochwertige Lebensmittel aus dem eigenen Garten für die Wintermonate haltbar gemacht wurden. Zunächst werden von 100 bis 200 Kilo Weißkohl die äußeren Blätter und Strünke entfernt. Dann werden sie geviertelt und auf alten Sauerkrauthobeln zu feinen Streifen geraspelt. Nach dem Würzen mit Salz, Wacholderbeeren und Kümmel beginnt die eigentliche Arbeit: Das Stampfen der gewürzten Krautstreifen in großen Eimern. Früher bekam das älteste Kind in der Familie neue Holzschuhe ohne Leder. Damit musste es so lange in das Kraut treten, bis die Holzschuhe von innen nass wurden. Heute werden Stampfer dafür eingesetzt. Zum Abschluss wird die Masse in Gärtöpfe gefüllt, in dessen Deckel sich kleine Öffnungen befinden, durch die die Gase während des wochenlangen Gärprozesses entweichen. Das Blubbern hört erst auf, wenn das Kraut durchgegoren ist. Das dauert zwischen sechs und acht Wochen. Solange wird das Kraut kühl und dunkel gelagert.
Das fertige Sauerkraut wird auf dem Weihnachtsmarkt am zweiten Advent zum Kauf angeboten. Jeder, der Lust zum Helfen hat, ist willkommen. Damit der Tag richtig rund wird, gibt es selbstgebackenen Kuchen und Brot aus dem vereinseigenen Backhaus, der mit Buchenholz befeuert wird. Außerdem werden verschiedene Weine zum Probieren angeboten.

Kontakt:
Bürgerverein Greffen
Telefon: 02588 / 95161
E-Mail: Info(at)Greffen(dot)de
www.greffen.de
 

Adresse

Bürgerhaus "Alte Mühle" Greffen

Versmolder Str. 1
33428 Greffen

Termine 2019

Okt

03

14:00